Konzertbericht: Andre Matos Band in Brno (CZ), Faval Music Circus, 27.04.2009


Es ist bereits viel zu lange her, dass ANDRE MATOS mit seiner Band in Deutschland spielte. Umso trauriger war die Tatsache, dass er bei der Edguy Tour im Januar nur die Auslandsgigs absolvieren konnte. Aber wie war das noch gleich? Kommt der Berg nicht zum Propheten… Tschechien ist ja bekanntlich schön und so kann man doch gleich mal Sightseeing in Prag mit einem Konzertbesuch in Brno verbinden. Das Konzert dort war der Abschluss einer kurzen Tour durch Osteuropa, u.a. als Support für die Scorpions. Der Faval Music Circus war zwar nicht ganz voll, dafür machten die Anwesenden eine Stimmung, als wäre er bis zum Bersten gefüllt.

Doch bevor Andre und seine Kollegen die Bühne betraten, wurde mit zwei Bands aus der Umgebung eingeheizt. EAGLEHEART waren offensichtlich bekannt, denn die Fans sangen die Songs mit. Musikalisch waren sie eine Mischung aus Edguy, HammerFall und Konsorten. Sie passten also perfekt ins Programm und sie hatten sichtlich Spaß auf der Bühne. Die Bassprobleme wurde durch Witze überspielt, der Gitarrist hüpfte ins Publikum, um dort weiter zu spielen und mit den Fans einfach mitzurocken und der Sänger hat sich von so manchem Poser was abgeguckt und so ein ordentliches Stageacting geliefert. Die Band muss man sich merken.

Nach einer längeren Umbaupause kamen POWER 5 auf die Bühne. Zunächst dachte ich, es liegt an mir, dass ich keinen Zugang zu der Musik finde, schließlich sind die Texte alle auf Tschechisch und ich verstand kein Wort, doch auch das Publikum schien wenig amüsiert. Höflichkeitsapplaus und das war es auch schon. Da hatten EAGLEHEART die Latte einfach zu hoch gelegt. Die Songs von POWER 5 klangen alle ähnlich und was letztendlich noch am besten ankam, war die Zugabe in Form des Stratovarius Coversongs „Hunting High And Low“.

Gegen 22.30 Uhr war es dann endlich so weit. Die ANDRE MATOS Band kam auf die Bühne und rockte mit „Letting Go“ richtig los. Und schon gab es auch kein halten mehr für die Fans. Eigentlich hätte Andre gar nicht singen brauchen, es wurde eh jede Strophe lauthals aus dem Publikum mitgesungen. Welch ein Start! Hugo Mariutti´s überdimensionierte Brille sorgte immer wieder für Lacher und Andre ließ den Mikroständer mehrfach über die kleine Bühne fliegen. Natürlich kamen die Songs aus den Viper und Angra Zeiten genauso gut an, wie die neuen Tracks. Egal ob „Looking Back“, „Nothing To Say“, „Fairy Tale“ oder „How Long (Unleashed Away)“, es wurde eine große Party. Während Fabio Ribeiro und Luis Mariutti (welcher mit seinem Bruder Hugo auch in der Band Henceforth zusammen spielt) sich mehr im Hintergrund hielten, tobte sich das Trio Hugo, Andre, Zaza vorne aus. Das Gitarrensolo von Andre „Zaza“ Hernandes bot natürlich keine Verschnaufpause. Immer wieder faszinierend ist es jedoch, Eloy Casagrande (gerade einmal 18 Jahre jung) an den Drums zuzusehen. Sein Solo war einfach grandios. Davon können sich viele Drummer eine Scheibe abschneiden. Wer es nicht glaubt, dem seinen einige Videos bei diversen Onlineseiten ans Herz gelegt. Mit „Lisbon“, „Carry On“ und „Endeavour“ ging es nach 2 Stunden leider schon dem Ende der Show entgegen. Doch die Vorstellung der Bandkollegen artete ein wenig aus, gut 10 Minuten mit wedelnden Handtüchern, Videokamera und diversen Spaßeinlagen zeigten deutlich, dass auch Andre Matos und seinen Jungs die Show richtig Spaß gemacht hat. Schließlich gab es als Dank aus dem Publikum noch eine Flasche Sekt, die natürlich gebührend über ein paar Mädels in der ersten Reihe vergossen wurde. Bleibt zu hoffen, dass mit dem neuen Album im Herbst auch endlich einmal ein paar Deutschlandshows hinzukommen.

(tennessee)

Fotogalerien:

http://www.metal-inside.de/

About Janus

Janus Aureus is my recently-inaugurated personal blog (written in portuguese, but with some texts in english as well). Fiore Rouge is my old (but still very active - in fact, more than Janus :P) blog (I started it back in 2005). Mentalize is a fan-made website (since 2005). if you wish to contact me for any reason, visit my blog and leave a comment OR see email above (top left) - no, my name's not Andre - actually, I'm not even a guy! LOL Long story... O Janus Aureus é meu blog pessoal - escrito em português - ainda sem muito conteúdo, pois foi começado no final de dezembro de 2011. Já o Mentalize foi aberto em 2005 e está escrito em várias línguas *rs* Privilegio o uso do inglês ali porque o pessoal estrangeiro não tem muitas informações sobre o AM. Quem quiser entrar em contato comigo por qualquer motivo, deixe um comentário nos meus blogs ou use o email que está aí em cima à esquerda (e não, eu não sou o Andre - aliás, sou mulher!).

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s